Ein Zuhause und echte Perspektiven.

Seit 25 Jahren unterstützt die Münchner Initiative HORIZONT Kinder und Mütter, die plötzlich auf der Straße stehen. Mit sicherem Wohnraum, Geborgenheit und intensiver Betreuung.

In einer wohlhabenden Stadt wie München kaum vorstellbar: Mehr als 1.700 Kinder haben hier kein Zuhause. Fast immer sind sie und ihre Mütter durch Gewalterfahrungen traumatisiert und haben jegliche Hoffnung sowie Lebensperspektive verloren. Dabei sind sie in unserer Gesellschaft meist unsichtbar. Ein unerträglicher Missstand, auf den wir aufmerksam machen und gegen den wir kämpfen.

In zwei HORIZONT-Häusern bieten wir Schutz und begleiten obdachlose Kinder und Mütter auf ihrem Weg zu einem Neuanfang: Im HORIZONT-Schutzhaus erhalten die Familien Wohnraum auf Zeit und ganzheitliche pädagogische Betreuung. Ein zweites offen konzipiertes Haus ist das dauerhafte Zuhause für 48 sozial benachteiligte Familien. Hier ist auch eine Einrichtung integriert, in der wir mit verschiedenen Angeboten Bildung, Kultur und ein soziales Miteinander fördern. HORIZONT hilft auf diese Weise, akute Krisen zu bewältigen und langfristig die gesamte Lebenssituation der Familien zu verbessern.

Viele Menschen an unserer Seite machen diese umfangreiche Arbeit erst möglich – und das seit 25 Jahren. Für diesen Rückhalt bin ich von Herzen dankbar. Einfach stark!

Besonders während der Corona-Pandemie hat sich die Gefahr, von häuslicher Gewalt und Wohnungslosigkeit betroffen zu sein, verschärft. Unser gemeinsames Engagement ist daher wichtiger denn je.

Ihre Unterstützung bedeutet uns viel!

Ihre Jutta Speidel
Gründerin und erste Vorsitzende HORIZONT e.V.