Wenn man sei­ne Kräf­te entdeckt

 

Seit 2019 gibt es ein star­kes Pro­jekt direkt bei uns im Schutz­haus: Kick­bo­xen für Kin­der. Hier ler­nen sie beglei­tet von einem Pro­fi-Trai­ner, bes­ser mit Anspan­nun­gen umzu­ge­hen. Gleich­zei­tig kön­nen die Kin­der hier Aus­dau­er, Beweg­lich­keit und Kon­zen­tra­ti­on trai­nie­ren. Das Trai­ning bedeu­tet nicht, auf ande­re los­zu­ge­hen, son­dern sich selbst und das Gegen­über mit Respekt zu behan­deln. Für die meis­ten unse­rer HORI­ZONT-Kin­der sind das völ­lig neue posi­ti­ve kör­per­li­che Erfahrungen. 

In die­sem Jahr ist auch der 12-jäh­ri­ge Mat­t­hieu* in der Box­grup­pe dabei, der mit sei­ner Fami­lie schwie­ri­ge Jah­re hin­ter sich hat. Beim Trai­ning kann er Aggres­sio­nen gezielt raus­las­sen, die sich über die Woche ange­sam­melt haben. Und schon in der ers­ten Stun­de staun­te Mat­t­hieu*, wie viel Ener­gie und Kraft eigent­lich in ihm ste­cken. Der Trai­ner ermu­tigt ihn immer wie­der, sich zu kon­zen­trie­ren und sich etwas zuzu­trau­en. Dadurch konn­te der Jun­ge ein gutes Gespür für sei­nen Kör­per und end­lich Selbst­be­wusst­sein ent­wi­ckeln. Kei­ne der Trai­nings­stun­den hat er bis­her ver­säumt, weil sie Mat­t­hieu* viel Halt in sei­nem All­tag geben – und ein­fach Spaß machen.

Vor weni­gen Wochen kam dann eine ganz tol­le Nach­richt: Der Trai­ner bot Mat­t­hieu* an, ihn als fes­tes Mit­glied im Kick­box-Ver­ein auf­zu­neh­men, weil er beson­de­res Talent in dem Jun­gen sieht. Mat­t­hieu* hat sich rie­sig über die Mög­lich­keit und die­ses Lob gefreut. Sobald es die Coro­na-Bestim­mun­gen erlau­ben, möch­te er gleich mit dem Ver­eins­trai­ning star­ten. Sei­ne Mut­ter sagt, sie hät­te nie­mals gedacht, dass so etwas Schö­nes pas­sie­ren könnte.

Mit Ihrer Spen­de machen Sie wei­te­re Licht­bli­cke mög­lich. Herz­li­chen Dank!

HORI­ZONT wünscht Ihnen einen schö­nen 2. Advent