WIRKSAMES ENGAGEMENT SEIT ÜBER 20 JAHREN.

17

20 Jahre HORIZONT! Mehr als 2.000 wohnungslose Mütter und Kinder haben seit 1997 ein Zuhause auf Zeit bei uns gefunden. Ein Grund zum Feiern – und zum Weitermachen.

Für das bestehende HORIZONT-Haus und den Bau des zweiten Hauses haben wir alle Hände voll zu tun: Damit wir sozial schwachen Familien auch in Zukunft nachhaltig helfen können.

16

Jahrelange Verhandlungen und intensive Gespräche liegen hinter uns. Im Sommer 2016 erteilt der Münchner Stadtrat seine Zusage, die den Grundstückskauf im Münchner Domagkpark und damit den Bau eines zweiten HORIZONT-Hauses ermöglicht. Die lang ersehnte Grundsteinlegung findet am 14. Oktober statt.

15

Die Wohnungsnot in München verschärft sich weiter und trifft vor allem sozial schwache Familien mit Kindern: Die Zahl notdürftig untergebrachter Kinder steigt 2015 in der Landeshauptstadt auf fast 1.400. Das heißt, sie leben in Sammelunterkünften oder nur vorübergehend geduldet bei Freunden, Verwandten.

Die Situation ist auch im HORIZONT-Haus spürbar, wir haben ganzjährig meist volle Belegung.

12

Zwei große Benefizveranstaltungen von HORIZONT sorgen für Aufmerksamkeit und viele Spenden:

eine CharityFashionFair, bei der Prominente und Designer ihre Kleider versteigern, und unsere Gala zum 15-jährigen Jubiläum in der Münchner Reithalle.

11

Ein neuer HORIZONT? In der Initiative wächst die Idee für ein zweites Haus, in dem sozial benachteiligte Familien dauerhaft leben können, mit dem Angebot von Kinderbetreuung, Kulturbühne, Werkstätten und Café. Erste Kontakte zur Stadt München werden geknüpft.

Besondere Würdigung in diesem Jahr: Jutta Speidel erhält den Bayerischen Verdienstorden für ihr Engagement.

09

Quizkönige! Jutta Speidel tüftelt bei Jörg Pilawas ARD-Starquiz und erspielt gemeinsam mit Quizpartner Bruno Macallini auf charmante Weise 100.000 Euro zugunsten HORIZONT.

08

Das HORIZONT-Haus wird immer schöner: Dank der Projekte im Rahmen der Kunsttherapie sind über die Jahre viele Werke entstanden, die das Haus schmücken und die kleinen Künstler stolz machen.

07

Ein gutes Jahr! Im März ist das HORIZONT-Haus schuldenfrei und steht auf einem starken Fundament. Und wir feiern: Voller Dankbarkeit blicken wir auf die Entwicklung der letzten zehn Jahre. Seit 1997 konnte HORIZONT mehr als 800 Menschen in ein neues, eigenständiges Leben begleiten.

06

Die HORIZONT Jutta Speidel-Stiftung wird als rechtsfähige Stiftung gegründet. Sie soll die finanzielle Stabilität langfristig sichern und dient der Förderung des HORIZONT-Hauses für obdachlose Kinder und Mütter. Dort sind mittlerweile 21 Angestellte und viele ehrenamtliche Mitarbeiter tätig

05

Die erfolgreiche Arbeit mit obdachlosen Müttern und Kindern erfährt erneut Anerkennung. Denn Jutta Speidel bekommt den erstmals vergebenen Prix Courage von der ZDF-Redaktion ML Mona Lisa und Clarins. Und auch der damalige Bundespräsident Horst Köhler ehrt Jutta Speidels Einsatz und Durchsetzungskraft für ihr Projekt mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande.

04

Nach nur einem Jahr Bauzeit erfüllt sich ein Traum! Am 28. August wird das neue HORIZONT-Haus mit 24 Wohnungen und zwei Notzimmern eingeweiht.

Ein überwältigender Tag mit Gästen aus der Stadtpolitik und Kultur, mit Vertretern der Weltreligionen, vielen Wegbereitern und Spendern sowie mit unserem Architekten Peter Ottmann.

03

Mit dem Vertrauen und hohen Spendenbeträgen von Sternstunden e.V., der Bayerischen Landesstiftung, der Stiftung ANTENNE BAYERN hilft und vielen Unterstützern einer Baustein-Aktion kann es losgehen: Die Grundsteinlegung für das erste eigene HORIZONT-Haus im Münchner Norden.

Ein Teil der Baukosten wird über einen günstigen Kredit der Stadtsparkasse München finanziert. Während der Bauphase unterstützt HORIZONT obdachlose Frauen und Kinder mit einem mobilen Service.

02

Jutta Speidels Engagement wird gewürdigt: Sie erhält die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste und die Medaille „München leuchtet“.

Wertvolle Anerkennung und Basis, um für ein dringend benötigtes eigenes HORIZONT-Haus zu werben. Denn der Platz für die steigende Zahl an Familien wird immer knapper. Und auch die Gegebenheiten zum Schutz der Bewohner reichen in dem Appartementhaus nicht mehr aus.

99

Ein wunderbarer Lichtblick: Im HORIZONTHaus kommt das erste Baby zur Welt. Und unser Betreuungsteam bekommt Verstärkung durch zwei Zivildienstleistende.

98

Im Sommer sind es bereits zwölf Mütter und 36 Kinder aus acht Nationen, die bei uns wohnen und auf ein neues Leben vorbereitet werden.

Die damalige Bayerische Staatsministerin Ursula Männle kommt zu Besuch, denn HORIZONT wird als ernst zu nehmende Initiative auch politisch wahrgenommen.

97

Jutta Speidel gründet gemeinsam mit ihrer Mutter und sechs Freunden den gemeinnützigen Verein HORIZONT.

Ihr Ziel: Obdachlosen Kindern und ihren Müttern in München eine Chance geben.

Ein früheres Appartementhotel im Münchner Westen ist die erste Herberge, in der ein einzigartiges Wohnund Betreuungskonzept umgesetzt wird.